Montag, 16. Januar 2012

Kartoffel-Wirsing-Pfanne mit Orangen-Wirsing-Salat

Ja, ihr habt richtig gelesen - zweimal Wirsing. Zur Erklärung verweise ich auf diesen Post. Aber keine Sorge, es bleibt das einzige Wirsing-Rezept in nächster Zeit.

Ausnahmsweise habe ich Wirsing auch mal roh probiert, und zusammen mit süßsauren Orangen ergibt sich wirklich eine herrliche (und sehr gesunde) Kombination.



























Zutaten (für 2 Personen)
Für die Gemüsepfanne:
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
250 g Champignons
1 mittelgroßer Kopf Wirsing, davon 3/4
4-5 EL Sonnenblumenöl
1 TL Chilipulver
Salz und Pfeffer
1 Avocado
Für den Salat:
1 mittelgroßer Kopf Wirsing, davon 1/4
1 Apfelsine
1 Handvoll Walnüsse
2 EL Orangensaft
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Agavendicksaft

Zubereitung:
1 Die Kartoffeln mit Schale in ca. 20 Minuten garen. Danach kurz abkühlen lassen und pellen. In ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Noch besser sind Kartoffeln vom Vortag, die kleben weniger und sind fester.
2 Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln darin goldbraun braten. Zum Schluss mit Chilipulver, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
3 Zwiebeln und Knoblauch hacken. Wirsing putzen und in feine Streifen schneiden. 1/4 von dem Kopf dabei für den Salat zur Seite legen. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
4 Alles nacheinander in der Pfanne anbraten. Wenn das Gemüse den gewünschten Zustand erreicht hat (lieber nicht zu weich dünsten), die Kartoffeln wieder dazugeben und alles zusammen nocheinmal erhitzen.
5 Für das Salatdressing Öl und Orangensaft in einer kleinen Schüssel zu einer Emulsion verrühren. Dann den Agavendicksaft hinzufügen. Die Apfelsine schälen und die Segmente in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem schon vorbereiteten Wirsing in eine Schüssel geben und das Dressing darübergießen. Die Walnüsse hacken und darüberstreuen.
6 Die Avocado schälen, den Kern entfernen und klein schneiden. Vor dem Servieren über dem Salat und dem Gemüse verteilen.

Kommentare:

  1. hmmm sieht superlecker aus =D Ich werde das auf jeden Fall in meine Rezeptdatenbank mit aufnehmen!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    also von mir aus kannst du gern öfter Wirsingrezepte posten. Ich habe erst neulich meine Liebe zu Wirsing (wieder)entdeckt und freue mich daher über Anregungen :-).

    Die Kirschbiene

    AntwortenLöschen
  3. Ein großer Kopf wartet schon im Kühlschrank... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, na dann mal los :-). Viel Spaß & Erfolg beim Ausprobieren von neuen Wirsingrezepten!

    AntwortenLöschen