Samstag, 14. Januar 2012

Produkttipps: Pesto, Pickles und Pasta

Es gibt ja Tage, an denen habe ich gar keine Lust einzukaufen. Überhaupt keine. Zum Glück gibt es gleichzeitig auch Tage, da laufen einem viele tolle Dinge über den Weg, auch wenn man sich noch so sehr anstrengt das zu vermeiden. Gestern war so ein Tag. Lustlos schlurfte ich durch die Gänge des Supermarktes, drehte genauso lustlos die Tortelloni-Verpackung um, die im Regal stand ("Sind ja eh nicht vegan..."), suchte, las, las nochmal, und entdeckte: Rein pflanzlich! 15 Minuten später hatte ich plötzlich drei weitere vegane Neuentdeckungen im Einkaufswagen: Zwei Sorten Pesto (ich hätte nie gedacht, dass es das auch OHNE Käse zu kaufen gibt) sowie indische Pickles. Ich fühlte mich wie ein Glückskind. Und will euch meine Errungenschaften natürlich nicht vorenthalten.


























Pesto Rosso und Verde Pesto von LaSelva (Bio): Enthalten beide wirklich keinen Käse (ich habe die Zutatenliste fünfmal durchgelesen...), sondern ausschließlich Sonnenblumen-/Olivenöl und Basilikum bzw. Tomaten sowie Nüsse, Kartoffelflocken und Gewürze.

Bombay Mixed Pickles von TrulyIndian: Schmeckt fast wie beim Lieblingsinder. Enthält allerdings Senf, der wiederum Essig enthalten kann, der mit Gelatine geklärt wurde. Nur als Hinweis für alle, die dies nicht - wie ich - in Kauf nehmen möchten.

Gemüse Tortelloni von Alnatura (Bio): Sind in der Vollkornvariante vegan. Einziger Wermutstropfen: Sie enthalten in geringen Mengen Palmfett.

Wir haben bisher nur die Pickles probiert, die fantastisch waren, auf alles andere freue ich mich jetzt schon riesig. Bekommen habe ich diese Schätzchen bei tegut...; wie es mit anderen Supermärkten aussieht, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, werde aber die Augen offen halten.

Kommentare:

  1. Das lustlose lesen der Zutatenlisten "ist ja eh nicht vegan" kenne ich :-) Manchmal wird man wirklich überrascht ..... und deshalb mache ich es auch immer wieder, wenn ich nicht in Eile bin.

    AntwortenLöschen
  2. Zutatenlisten lesen ist für mich mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden - auch wenn es manchmal nervt. Ich mache das auch, wenn ich irgendwo auf Besuch bin und etwas angeboten bekomme, automatisch - da ernte ich manchmal kritische Blicke - hat ja auch was Unhöfliches. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mh jammi, guten Hunger :)
    Das "grüne" Pesto kenne ich, ich find es sehr lecker (mische es gern mit etwas Sojajoghurt). Das "rote" hab ich im Schrank stehen seit längerer Zeit, hab es aber noch nicht versucht...
    Wünsche ein schönes Wochenende!
    lg

    AntwortenLöschen
  4. tja, hätteste mal bei rezeptefuchs reingeguckt, da steht dass die selva-pestos vegan sind :-P

    AntwortenLöschen
  5. Das all'Arrabbiata Pesto von Alnatura ist auch vegan und sehr lecker! LG!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, mausflaus, du hast Recht, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? :-)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!
    Ich habe auch noch einen Tipp für ein veganes Pesto: Das "Pesto Basilico" von Alnatura kommt auch ohne Käse (und ohne Knoblauch) aus.

    Die Gemüse-Tortelloni muss ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Tipps, bislang dachte ich, das grüne Pesto sei mit Käse, ich liebe Pesto!

    AntwortenLöschen