Sonntag, 27. November 2011

Weihnachtlicher Apfel-Zimt-Blechkuchen

"Apfel, Nuss und Mandelkern, essen* fromme Kinder gern...". Naja, das mit dem fromm lassen wir mal außer Acht, aber ansonsten kann ich mich mit diesem Zitat aus Theodor Storms Gedicht "Knecht Ruprecht" sehr gut anfreunden. Eigentlich wollte ich vor jeglicher aufkeimender Weihnachtsstimmung flüchten, aber nach Weihnachtsmarktbesuch, Anzünden der ersten Adventskerze (ok, es war ein Teelicht...) und "Last Christmas" im Radio ließen sich weihnachtliche Gefühle dann doch nicht mehr zurückdrängen.

Und so musste eben auch ein weihnachtlicher Kuchen her. Dass es sich dabei um ein einfaches, schnell zuzubereitendes und obendrein sehr leckeres Rezept handelt, trifft sich insofern gut, dass ich nach eben diesem vor Kurzem gefragt wurde. Im Web tummeln sich tausend vegane Apfel-Nuss-Kuchenrezepte, und ich füge jetzt Nr. 1001 hinzu.

* Im Originalgedicht heißt es übrigens "fressen fromme Kinder gern...", aber das klang mir dann doch etwas zu grob.


























Zutaten:
400 g Mehl (300 g weißes Mehl, 100 g Vollkornmehl)
1,5 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
50 g gemahlene Haselnüsse
50 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
2 TL Kakaopulver
200 g Zucker
200 ml Sonnenblumenöl
300 ml Sojamilch
4 EL Apfelmus
3-4 große säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop oder Braeburn)

Zubereitung:
1 Ein Backblech mit Öl einpinseln und mit Backpapier auslegen.
2 Das Mehl, das Backpulver, den Vanillezucker, Nüsse und Mandeln, den Zimt und das (am besten gesiebte) Kakaopulver in einer Schüssel vermischen.
3 In einer zweiten Schüssel Öl, Sojamilch und Zucker verrühren - am besten kurz mit einem Schneebesen aufschlagen. Dann das Apfelmus unterrühren.
4 Die flüssigen zu den trockenen Zutaten geben und alles gut verrühren (ihr braucht dafür nicht einmal ein Handrührgerät - Schneebesen oder notfalls ein großer Löffel tun's auch).
5 Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Unter den Teig heben.
6 Alles auf das Backblech streichen - dabei darauf achten, dass die Oberfläche einigermaßen glattgestrichen wird.
7 Bei 190°C ca. 30 Minuten backen.
8 Aus Papier einen Tannenbaum, einen Stern oder, wenn ihr besonders talentiert seid, den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten und Rudolph dem Rentier ausschneiden. Auf den Kuchen legen, mit Puderzucker bestäuben und die Schablone entfernen.

Tipps:
* Ihr könnt auch nur normales Mehl nehmen, wenn ihr kein Vollkornmehl habt oder mögt.
* Ihr dürft auch nur Haselnüsse, nur Mandeln oder ganz andere gemahlene Nüsse (Walnüsse, Macadamia...) verwenden.
* Verwendet wirklich Sojamilch, und keine andere Pflanzenmilch oder Mischung. Das sorgt für eine gute Bindung des Teigs!
* Apfelmus könnt ihr hervorragen dazuservieren - oder auf dem Kuchen verteilen.

1 Kommentar:

  1. Ich mache diesen Kuchen mit beginnendem Herbst zum ersten Mal in diesem Jahr und er duftet schon jetzt fantastisch und ich freue mich sehr auf ein saftiges Stück dieses köstlichen Apfelkuchens! Vielen Dank für das tolle Rezept.

    AntwortenLöschen