Sonntag, 23. Oktober 2011

Mandel-Marzipan-Ecken

Es ist erstaunlich, aber das Bedürfnis nach süßen Leckereien lässt bei mir, seitdem ich mich vegan ernähre, immer mehr nach (zugunsten anderer Süchte, davon mal abgesehen...). Aber keine Regel ohne Ausnahme, denn diese Marzipan-Ecken waren wirklich verführerisch, so dass ich davon mehr gegessen habe als eigentlich gut war. Ich habe bisher nicht geglaubt, dass man einen Zucker-Kater haben kann, aber am nächsten Morgen fühlte ich mich... naja, die meisten wissen wohl wie sich ein Kater anfühlt. Das soll euch aber nicht davon abhalten, das Rezept auszutesten - ihr müsst ja nicht gleich alle auf einmal essen.
 























 

Zutaten (für ein großes Backblech):
Für den Teig
200 g Weizenmehl Typ 405 oder 505
200 g Margarine
200 g Zucker
1 EL Sojamehl
4 gehäufte EL Aprikosen- oder sonstige Marmelade
Für die Mandel-Marzipan-Schicht
100 g Marzipan
200 g Zucker
200 g Margarine
200 g gemahlene Mandeln
200 g gehackte Mandeln

Zubereitung:
1 Mehl, Zucker und Margarine in einer großen Schüssel vermischen und mit einem großen Messer oder einem Pfannenwender kleinhacken, bis alles gut vermengt ist. Das Sojamehl mit etwas Wasser cremig anrühren und dazugeben. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten (verlangt unter Umständen etwas Geduld - wenn der Teig nicht zusammenhält, ein wenig Wasser dazugeben, aber vorsichtig!). Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, danach noch einmal durchkneten und auf einem gut gefetteten Backblech ausrollen.
2 Die Marmelade in einem Topf leicht erhitzen, bis sie flüssiger wird. Durch ein Sieb streichen und auf dem Teig verteilen.
3 Das Marzipan kleinhacken und auch auf dem Teig verteilen.
4 In einem Topf die Margarine schmelzen und dann den Zucker einrühren. Danach die Mandeln unterrühren; wenn die Masse zu zähflüssig ist, etwas Wasser dazugeben.
5 Die Masse auf dem Teig verstreichen.
6 Bei 180° C etwa 30 Minuten backen (aufpassen, wird zum Schluss schnell braun). Etwas abkühlen lassen, in Dreiecke schneiden und ganz abkühlen lassen. Nach Belieben mit Schokolade überziehen.

Kommentare:

  1. Ui, sieht das lecker aus! Ich liiiebe Marzipan, dein Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren! Dafür, dass ich nicht den gleichen Fehler mache und mehr esse, als gut für mich ist, kann ich aber nicht garantieren ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh die muss ich ausprobieren!

    Bin gerade auf der Suche nach einem veganen Kohlrouladen-Rezept bei dir gelandet und muss sagen, dass du einen sehr sehr schönen Blog hast!

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen