Montag, 8. August 2011

Apfel-Möhren-Salat mit Belugalinsen

Und schon wieder krame ich in Kindheitserinnerungen: Apfel-Möhren-Salat habe ich erstmals bei meiner Omi gegessen. Allerdings tat sie noch Rosinen hinein - wovor ich mich hüten werde. Als Ersatz nehme ich die eleganten, eiweißreichen Belugalinsen - zumindest die Farbe erinnert entfernt an Rosinen...


























Zutaten:
2 säuerliche Äpfel
etwa 500 g Möhren
2 EL gemahlene Haselnüsse
50 ml Orangensaft
2 EL Sonnenblumenöl
50-100 g Belugalinsen (nach Geschmack)
2 EL Sonnenblumenkerne


Zubereitung:
1 Die Möhren und die Äpfel schälen und klein raspeln. In einer großen Schüssel mit den gemahlenen Nüssen, dem Orangensaft und dem Öl vermischen.
2 Die Linsen nach Packungsanweisung garen. Die Kunst besteht darin, sie lange genug zu garen, dass sie weich sind, aber nicht zu lange, so dass sie matschig werden. Abkühlen lassen und unter den Salat heben.
3 Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über den Salat geben.

Kommentare:

  1. ich ueberlege schon die ganze Zeit, was ich mit den Möhren zu Hause machen soll, auf Suppe habe ich keine Lust und nur Möhren als Salat ist mir zu langweilig, ein "Cake" mit Möhren sind mir zuviele Eier um Ostern, da kam mir dieses Rezept genau richtig und ich habe alles zu Hause. Vielen Dank, werde ich heute abend ausprobieren.
    Mal sehen, ob ich die Belugalinsen richtig kochen werde; denn Matschlinsen moechte ich nicht im Salat.

    Margarete

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen

    mir hat der Salat gut geschmackt, allerdings habe ich Mandelblaetter anstatt der Haselnuesse hinzugefuegt. Er ist sehr frisch, also eher fuer waermere Tage. Vielleicht wuerde ich ihn demnaechst mal mit Essig anstatt Orangensaft probieren oder noch Rosinen zu dem Orangensaft hinzufuegen, also sehr variabel.

    Besten Dank nochmals,

    Margarete

    AntwortenLöschen