Freitag, 8. Juli 2011

Aubergine-Paprika-Pfanne mit gebackenen Süßkartoffeln

Es gibt Tage, da fallen mir partout keine einleitenden Sätze ein. Und das liegt nicht daran, dass das Essen nicht geschmeckt hat - im Gegenteil. Aber bevor ich euch langweile, lasse ich lieber Bilder und Zutatenlisten sprechen.


























Zutaten (für 2 Personen):
2 große Süßkartoffeln (in etwa 800 g)
3 EL Olivenöl + Öl zum Braten
150 Räuchertofu
1 Aubergine
3 Paprikaschoten
4 Tomaten
2 EL Sesamkörner
Ein bisschen Basilkum oder andere frische Kräuter

Zubereitung:
Die Süßkartoffeln schälen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer großen Schüssel mit den 3 EL Olivenöl vermischen und salzen. In eine große Auflaufform geben und bei 200° C ca. 30 Minuten im Ofen garen.
Währenddessen den Tofu mit den Fingern kleinbröseln. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Tofubrösel scharf anbraten. Wenn ihr mögt, könnt ihr an dieser Stelle ordentlich würzen (Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry...). Aus der Pfanne nehmen. Wieder Öl hineingeben. Nacheinander erst die Aubergine, dann die Paprika und fünf Minuten vor Schluss die Tomaten andünsten. Dann den gebratenen Tofu wieder dazugeben.
Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
Die fertigen Süßkartoffeln auf Tellern verteilen und die Tofu-Gemüse-Mischung darüber verteilen. Die Sesamkörner darüberstreuen und mit dem Basilikum hübsch machen. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen