Montag, 13. Juni 2011

Porree-Möhren-Tarte

... oder sollte ich besser sagen: Lauch-Karotten-Quiche? Egal, welchen Sprachgebrauch ihr bevorzugt: Lecker ist's auf jeden Fall.

Falls ihr nicht so gut trainiert seid, nehmt am besten eine Küchenmaschine zum Raspeln der Möhren; wenn ihr keine habt (oder zwar eine habt, aber zu faul seid, sie hinterher sauberzumachen - so wie ich), müsst ihr wohl per Hand raspeln. Der Trizeps meines rechten Arms hat sich auf jeden Fall bei mir für die ungewohnte Belastung bedankt... ich glaub ich trainier' gleich noch ein bisschen. :-)



















Zutaten:
300 g Dinkelvollkornmehl
150 g Margarine
2 TL Sojamehl, 4 EL Wasser
etwas Salz
500 g Möhren
4 mittelgroße Stangen Porree
50 g gemahlene Haselnüsse
3 EL Sonnenblumenkerne
150 ml Gemüsebrühe
2 EL Hefeflocken

Zubereitung:
Aus Mehl, Margarine, Sojamehl, Wasser und Salz einen Mürbeteig herstellen. Dafür alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem großen Messer oder Teiglöffel hacken, bis sich alles vermischt hat. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu bröselig ist, vorsichtig esslöffelweise Wasser dazugeben. In Folie wickeln und eine halbe Stunden in den Kühlschrank legen.
Die Möhren schälen und raspeln. Den Porree in schmale Ringe schneiden und gut waschen. In einer großen Pfanne ca. 10-15 Minuten dünsten (so dass das Gemüse noch Biss hat). Am Schluss die Haselnüsse untermischen.
Den Teig nach dem Kühlen ausrollen und eine Auflaufform damit auskleiden. Darauf achten, dass auch der Rand hoch genug ist. Für ca. 15 Minuten im Ofen vorbacken (180°C). Danach das Gemüse einfüllen.
Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten (sie sind gut, wenn sie anfangen zu knacken, zu duften und leicht braun zu werden). Über das Gemüse streuen. Für weitere 15-20 Minuten in den Ofen stellen (darauf achten, dass der Teig nicht anbrennt).
Nachdem ihr die Tarte aus dem Ofen geholt habt, verteilt ihr noch die Gemüsebrühe esslöffelweise darauf. Wer mag, kann auch noch ein paar Hefeflocken draufstreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen