Samstag, 20. August 2011

Kohlrouladen mit glasiertem Kartoffel-Karotten-Gemüse

Der Weißkohl lachte mich bei tegut so an: Wie wär's mit Kohlrouladen? Ich willigte ein, und zwei Stunden später stand ich in der Küche und wickelte fleißig weißen Nylonfaden um Kohlblätter. Nicht einfach, aber machbar! Und lecker war's obendrein. Lasst euch nicht von der Länge des Rezepts abschrecken: Es sind viele Arbeitsschritte erforderlich, die aber für sich genommen sehr schnell gehen.


























Zutaten (für 2 Personen):
10 große Weißkohlblätter (da es die nicht einzeln gibt, müsst ihr wohl einen ganzen Kopf kaufen...)
200 g Räuchertofu
2 EL Vollkornmehl
2 EL Sojasauce
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 EL Wasser
500 g Karotten
500 g Kartoffeln
1 EL Rohrohrzucker
Sonnenblumenöl zum Braten
Nylonfaden

Zubereitung:
1 Die Kohlblätter vorsichtig vom Strunk trennen. Die harten Ansätze v-förmig herausschneiden. In einem großen Kochtopf in Salzwasser ca. 20 Minuten garen, bis sie so weich sind, dass sie sich formen lasssen.
2 In der Zwischenzeit den Räuchertofu mit den Händen in einer Schüssel kleinbröseln. Vollkornmehl, Sojasauce und Öl dazugeben. Das Tomatenmark mit dem Wasser verrrühren und ebenfalls unter den Tofu rühren. Gut vermengen - ihr dürft ruhig richtig mit den Händen matschen! :-) Die Masse sollte zusammenhalten, aber nicht klebrig sein. Im Zweifelsfall noch etwas Mehl dazugeben.
3 Die Karotten und die Kartoffeln fein würfeln. In einem großen beschichteten Topf reichlich Sonnenblumenöl erhitzen (so dass der Topfboden bedeckt ist). Karotten und Kartoffeln darin scharf anbraten. Dann die Hitze reduzieren und den Zucker darübergeben. Kurz anschwitzen, salzen, dann etwas Wasser dazugeben und das Gemüse mit Deckel bei geringer Hitze ca. 20 Minuten garen.
4 Die gegarten Weißkohlblätter herausnehmen und abtropfen lassen. Etwa 2 Blätter beiseite legen; ebenso etwa 3 EL der Tofumasse.
5 Aus der übrigen Tofumasse ca. 6-8 längliche Bällchen formen und diese in die Kohlblätter einwickeln. Pro Roulade mit ca. 50 cm Nylonfaden umwickeln und zuknoten. (Ich gebe zu, das erfordert ein wenig Übung, aber nach einiger Zeit klappt's ganz gut...)
6 Die restlichen Kohlblätter kleinschneiden.
7 In einem weiteren großen Topf Öl erhitzen. Die kleinegeschnittenen Kohlblätter sowie die 3 EL Tofumasse darin kurz anbraten. Dann die Rouladen in den Topf setzten. Ein wenig Wasser angießen und mit Deckel ca. 10 Minuten garen. Zwischendurch etwas Wasser nachgießen, wenn zuviel verdampft.
8 Die Kohlrouladen herausnehmen, und aus dem im Topf befindlichen Gemüse eine Soße herstellen: Dazu nach Geschmack etwas Wasser und Tomatenmark sowie Gemüsebrühe hinzufügen; gerade soviel, dass die Soße nicht zu flüssig wird.
9 Alles auf einem Teller anrichten.
10 Geschafft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen